Das Hemd des Bräutigams

Wenn ihr eure Hochzeit vorbereitet, gibt es 1.000 kleine Dinge, auf die ihr achten müsst. Der richtige Hochzeitsfotograf muss gebucht werden, der DJ, Einladungen müssen geschrieben werden, Deko, Blumen, Location, das Hochzeitskleid und die passenden Kleidung für den Bräutigam. Hannah von Sleeve7.com hat mich auf die Idee gebracht, mal darüber etwas zu schreiben. Außerdem hat sie natürlich das nötige Hintergrundwissen geliefert. Hier sind ein paar Tipps.

1. Passform
Das wichtigste bei jedem Hemd ist die Passform. Diese lässt sich einfach überprüfen! Das beste Hemd liegt nah am Körper an, der Arm des Hemdes reicht bei leicht angewinkeltem Arm bis zum Handrücken, die Schulternaht ist genau über dem Ende der Schulter und zwischen Hals und Kragen passt noch ein Finger.

2. Der Stoff
Besonders für schöne und hochwertige Hochzeitsfotos ist es wichtig, dass das Hemd blickdicht ist. Deshalb ist es essentiell kraftvolle Webarten wie Heavy Twill zu wählen.

3. Der Kragen
Um den perfekten Kragen zu erhalten, wird ein Hemd mit Kragenstäbchen empfohlen! Diese sorgen dafür, dass die Kragenspitzen immer perfekt sitzen. Dies lässt das Hemd den ganzen Abend lang bestens aussehen.

4. Die Farbe
Meistens wird auf ein weißes Hemd zurückgegriffen. Wichtig ist hier, dass das weiß des Hemdes perfekt zum weiß das Brautkleides passt! Die feinen Nuancen machen hier den Unterschied! Weiß ist nicht gleich weiß, bitte unbedingt abstimmen.

5. Manschettenknöpfe
Die Manschettenknöpfe werten das Hochzeitshemd auf. Sie sind ein liebevolles Detail, das immer auf Aufmerksamkeit sorgt. Personalisierte Modelle sind besonders beliebt und schön.

Das wichtiges aber bei allem ist, dass ihr alles in Ruhe angeht. Also nicht alles auf den letzten Drücker organisieren. Danke auch noch einmal an Hannah von Sleeve7.com für die Hinweise.